Zahnerhaltung der natürlichen Zähne

Unser gesamtes Behandlungskonzept bei Dentavia haben wir darauf ausgerichtet, Ihre eigenen Zähne zu erhalten. Zu den Voraussetzungen dafür gehören eine gründliche Zahnpflege, die regelmäßige Prophylaxe bei Dentavia und die moderne Rekonstruktion. Heute ist es durchaus möglich, dass Zähne eine Leben lang halten, weshalb wir bei Dentavia alle Behandlungen für den Zahnerhalt anbieten.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die Zahnpflege zu Hause, der regelmäßige Kontrolltermin beim Zahnarzt und die professionelle Zahnreinigung (PZR) bilden die Basis für das erfolgreiche Vorbeugen von Zahnerkrankungen. Bei der PZR entfernen wir die Zahnbeläge, verhärteten Zahnstein, polieren die Zähne und behandeln sie abschließend mit einem Fluoridgel. In den Zahnbelägen lagern sich die Bakterien an, die Karies und Parodontose auslösen. Auf den glatten und sauberen Zähnen kann sich jedoch neuer Zahlbeleg nicht so leicht ablagern. Die professionelle Zahnreinigung senkt somit das Risiko für Zahnerkrankungen. Bei der Parodontose-Behandlung in der Parodontologie ist die PZR auch ein wichtiger Baustein. Außerdem bieten wir Bakterientests und die Laser-Behandlung an.

Füllungen zur Rekonstruktion der Zähne

Entdecken wir doch Karies an einem Zahn, muss die erkrankte Zahnsubstanz entfernt werden. Für die Füllungen des Zahns stehen verschiedene Zahnersatz-Materialien zur Verfügung. Füllungen aus Keramik oder Kunststoff-Komposit haben ästhetische Vorteile, sind aber auch unter gesundheitlichen Gesichtspunkten sinnvoll. Bei der Verfüllung des „Loch“ im Zahn mit einem Inlay stellt unser zahntechnisches Labor das Inlay maßgeschneidert aus hochwertiger Keramik her. Diesen Werkstoff setzen wir besonders im Seitenzahnbereich ein. Alternativ kann zahnfarbenes Kunststoff-Komposit als Füllmaterial angewendet werden. Dieses Füllmaterial kann direkt in den Zahn modelliert werden, aber es nutzt sich mit der Zeit leicht ab. Alte Amalgamfüllungen entfernen wir und ersetzen diese durch eine neue Füllung aus einem modernen Zahnersatz-Material.

Wurzelbehandlung zur Zahnrettung

Bakterien dringen in das Innere des Zahns ein, wenn eine Karieserkrankung an einem Zahn unbemerkt oder unbehandelt bleibt. Das mit empfindlichen Nerven durchzogene Zahnmark reicht bis in die Zahnwurzel, die sich dann entzündet. Eine Wurzelentzündung muss nicht nur aufgrund der starken Schmerzen behandelt werden. Bleibt die Entzündung unbehandelt, können die Bakterien wandern und es drohen Herz-Kreislauf-Komplikationen. Die Wurzelbehandlung erhält und rettet jedoch den eigenen Zahn. Dazu wird der Zahn lokal betäubt, von oben geöffnet und das Zahnmark bis in die entzündete Wurzel entfernt. Danach werden die Wurzelkanäle gespült und gereinigt, um alle Bakterien zu entfernen. Abschließend werden die Wurzelkanäle gefüllt und auch der Zahn wieder geschlossen. Selbst wenn die Zahnkrone keine Füllung halten kann, kann der eigene Zahn mit faserverstärkten Wurzelstiften und einer darauf aufgesetzten Krone wieder aufgebaut werden. Nur wenn die Wurzelkanalbehandlung oder die Wurzelspitzenresektion keinen Erfolg versprechen, wird der Zahn entfernt und die Lücke mit einem Zahnersatz versorgt.

Zahnerhalt bei Dentavia

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Hochwertige zahnfarbene Füllungen
  • Inlays
  • Amalgamausleitung
  • Moderne Wurzelbehandlungen
  • faserverstärkte Wurzelstifte
  • Parodontologie
  • Laser-Behandlung
  • Bakterientests

Terminreservierung